EY Start-up Academy


Programm


 

Die EY Start-up Academy bietet eine Vielzahl von Events an, die den Startups – je nach Schwerpunkt der Veranstaltung – unter anderem die Gelegenheit bieten, sich essentielle Kenntnisse wie etwa in der Unternehmensführung anzueignen, professionelle Beratung zu erhalten oder zu erfahren, worauf Investoren besonderen Wert legen. Das 6-wöchige Programm umfasst folgende Veranstaltungen:

Pitch Contest:

  • Beim Pitch Contest stellt sich eine Vorauswahl von Bewerbern vor und versucht EY, die weiteren Juroren und die Zuschauer von sich zu überzeugen. Die einzelnen Geschäftsmodelle werden diskutiert und es wird moderierte Q&A-Sessions geben. Am Ende des Abends werden die überzeugendsten Startups für die Teilnahme an der EY Start-up Academy nominiert. Die Teilnehmerzahl ist nicht vordefiniert.

Initial Challenge:

  • Bei diesem Event präsentieren die Startups ihre Geschäftsmodelle vor EY-Beratern sowie weiteren externen Partnern. Alle Teilnehmer der EY Start-up Academy haben so die Chance, sich einem starken Netzwerk vorzustellen.

Investor Readiness:

  • Bei diesen Veranstaltungen werden Schlüsselpunkte einer Investitionsentscheidung und Schwerpunktgebiete von Investoren diskutiert. Bereiche, die u.a. adressiert werden, sind: Geschäftsmodelle, Business Plan, Unternehmensbewertung, Operations, IT und Finanzierungsverhandlungen.

Public Event:

  • Bei öffentlichen Events werden allgemeine Geschäftsthemen diskutiert und alle Startups der Academy können sich mit den Besuchern und für speziell diese Events eingeladenen Gästen vernetzen. Dabei wird ein Bezug zu den Themen hergestellt, die für Startups von Bedeutung sind. Ein Beispiel hierfür ist z.B. die Beschaffung von öffentlichen Mitteln.

Workshops:

  • Durch praktische, realitätsnahe Übungen eignen sich die Teilnehmer spezielle Fähigkeiten an und sammeln dabei Ideen und Lösungen zu unterschiedlichen Problemstellungen. Mit fünfzehn Veranstaltungen, wird dieses äußerst lehrreiche Veranstaltungsformat am häufigsten stattfinden. Dabei bieten die EY-Experten ausdrücklich an, auf die individuellen Fälle der Teilnehmer einzugehen und diese auch in der Gruppe zu diskutieren. Erfahrungen aus den letzten Jahren haben gezeigt, dass der Austausch mit den Peers und den Subject Matter Experts von EY besonders interessant für die Teilnehmer ist.

Fireside Chat:

  • Exklusive und im kleinen Kreis stattfindende Treffen mit Investoren und Gründern, bei denen unterschiedliche Themen besprochen werden.

EY Academy Award:

  • Am Ende der EY Start-up Academy wird ein Startup von einer Jury mit dem EY Academy Award ausgezeichnet. Das ausgezeichnete Startup erhält neben einem Preisgeld auch ein kostenfreies Beratungskontingent. Informationen zu den Jury-Mitgliedern, den Auswahlkriterien und der Sieger-Prämie folgen.

 

Die EY Start-up Academy im Überblick

Timeline